Ein Himbeertraum an Muttertag

Natürlich darf der Muttertagsbeitrag auch bei mir nicht fehlen und deswegen gibt es heute etwas beeriges und mascarponiges zum schlemmen.

Natürlich muss man den nicht zwingend an Muttertag backen 😉

Himbeer-Mascarpone-Torte

…damit kann man Punkte machen bei der Schwiegermama 😉

20130512_191801

Für den Boden benötigt man folgende Zutaten:

3 Eier
150gr Zucker
1 Prise Salz
1 TL Backpulver

Den Ofen auf 175 Grad (Umluft 155 Grad) vorheizen. Den Boden einer Springform mit 26 cm Durchmesser einfetten.
Die Eier werden getrennt und das Eiweiß steif geschlagen.
Die Eigelbe mit 90 g Zucker und 1 Prise Salz in einem warmen Wasserbad mit den Schneebesen schaumig schlagen.
Die Masse etwas abkühlen lassen.
Den Eischnee vorsichtig unterheben. Mehl und Backpulver darauf sieben und auch unterheben.
Den Teig in die Form füllen und ca. 30 Minuten backen ( evtl Stäbchenprobe). Den Biskuit ca. 5 Minuten ruhen lassen und dann auf ein Gitter stürzen, danach abkühlen lassen und waagerecht halbieren.

20130512_120023

Für die Himbeermasse braucht ihr:

1 Päckchen Sofortgelatine oder 6 Blatt weiße Gelatine ( allerdings auch durch Agar-Agar ersetzbar)
400gr Himbeeren – Tk oder frisch
200gr Mascarpone ( Zimmertenperatur )
400ml Sahne
evtl. 1 Päckchen Sahnesteif
1 Päckchen roter Tortenguß
100gr geröstete Mandelblättchen

Die Mandelblättchen in einer beschichteten Pfanne, OHNE FETTZUGABE, langsam rösten und zum abkühlen an die Seite stellen.

Für die Füllung die Gelatine einweichen oder nach Packungsangabe die Sofortgelatine verwenden.
Die Beeren auftauen lassen. 200 g der Früchte mit dem restlichen Zucker pürieren und durch ein Sieb streichen, damit die Kerne entfernt werden.Mit der Mascarpone verrühren.
Die Gelatine ausdrücken, Sofern keine Sofortgelatine verwendet wurde, auflösen und unterziehen.
Beginnt die Masse zu gelieren, 200 ml Sahne steif schlagen und unterheben.
Die Hälfte der Creme auf den unteren Biskuitboden verteile, den zweiten Boden darauf legen und die übrige Creme darauf streichen. Die über gebliebenen Himbeeren auf der Creme verteilen und dabei einen Rand lassen. Den Tortenguss nach Packungsanleitung zubereiten und über die Himbeeren gießen.

20130512_191647

Die restliche Sahne steif schlagen und mit zwei Drittel davon den Tortenrand überziehen. Wer mag kann auch gerne Sahnesteif hinzufügen damit sie fester wird und besser zu verarbeiten ist.
Das restliche Drittel in einen Spritzbeutel füllen und die Himbeeren damit einfassen. Mit den gerösteten Mandeln verzieren.
20130512_194841

…mann kann auch viel mit diesem Rezept variieren… Mascarpone mal durch Joghurt ersetzt und mit Erdbeeren oder Waldbeeren belegt…oder 1/2 Mascarpone und 1/2 Creme Fraiche…der Fantasie und dem Geschmack sind da keine Grenzen gesetzt. Einfach mal ein wenig experimentieren und andere damit überraschen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s